Seminare

Fortbildungsseminar 2016

Schwerpunkte: Klima, Mobilität, Wasser, Energie/Ressourcen

Programm

  • Fachvorträge und Diskussionen von und mit Expert*innen für BNE

  • Besuch des Umweltcampus in Birkenfeld; Besuche an BNE Modellschulen

  • Hospitationen im Unterricht und Fachaustausch mit deutschen Lehrkräften

  • Bildung für Nachhaltigkeit in der Schule und im Unterricht: praktische Workshops mit deutschen Lehrkräften

  • Planung, Konzeption und Präsentation von eigenen Projektideen

  • Exkursion in die Energielandschaft Morbach und Besichtigung der Windräder, der Photovoltaik-Anlage sowie der Biogasanlage

  • Verschiedene kulturelle Ausflüge in die nähere Umgebung (Metz, Trier)

Seminarreferent*innen

 

Dr. Hannes Petrischak

Dr. Hannes Petrischak

System Erde

Ein interdisziplinärer Ansatz nachhaltiger Entwicklung mit anschließender Diskussion über Gemeinsamkeiten und Unterschiede zum Thema Nachhaltigkeit in Deutschland und den USA

Dr. Hannes Petrischak ist Geschäftsführer der Stiftung Forum für Verantwortung, eine Organisation, die Projekte auf dem Gebiet der nachhaltigen Entwicklung plant und durchführt. Er studierte Biologie in Kiel sowie „Umwelt und Bildung“ an den Universität Rostock. Dr. Petrischak ist ein erfahrener Wissenschaftler und Dozent im Bereich der Bildung für Nachhaltigkeit.

Anja Schmitt & Meike Kartes

Anja Schmitt & Meike Kartes

Das Konzept der Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)

Was bedeutet Nachhaltigkeit und was ist Bildung für nachhaltige Entwicklung?

Anja Schmitt ist ausgebildete Lehrerin für Deutsch und Französisch und als Expertin für Unterricht und Beraterin für den Deutschunterricht am Goethe-Institut Chicago.

Meike Kartes ist Diplomübersetzerin und bei der ASKO EUROPA-STIFTUNG in Saarbrücken tätig. Sie ist Projektleiterin START Saar und organisiert bzw. führt Seminare im Bereich BNE durch.

Dr. Michael Knaus

Dr. Michael Knaus

Stoffstrommanagement:

Nullemission, die deutsche „Energiewende“, Energiekreisläufe und Erneuerbare Energien

Dr. Michael Knaus ist Leiter des Instituts für angewandtes Stoffstrommanagement (IfaS), ein etabliertes In-Institut der Hochschule Trier mit Sitz am Umwelt-Campus Birkenfeld (Null-Emissions-Campus).

Julian Schwartzkopff

Julian Schwartzkopff

Energie- und Klimapolitik in der EU und in Deutschland

Werden aus den Führungsspielern Nachzügler?  

Julian Schwartzkopff ist bei EG3 (Third Generation Environmentalism) in Berlin tätig. Sei aktueller Fokus liegt in den Bereichen Risikomanagement Klimawandel, Kohle und Gerechter Übergang zu einer CO2 armen Wirtschaft.

Prof. Dr. Eckhard Reimers

Prof. Dr. Eckhard Reimers

Mobilität in Europa und in Deutschland im 21. Jahrhundert

Prof. Dr. Eckhard Reimers ist als Professor der Chemie mit dem Schwerpunkt Umweltchemie am Umweltcampus    Birkenfeld, Hochschule Trier, tätig.

Als Direktor am IfaS (Institut für angewandtes Stoffstrommanagement) leitet er die Abteilung für Zukunftsfähige Mobilität mit und hat den Umbau von Verbrennungsmotor-Fahrzeugen zu Elektroautos samt begleitender Ökobilanz-Forschung initiiert. Diese sog. „eConversion“ ermöglicht minimalen Ressourcenverbrauch und geringste Emissionen der Mobilität mit dem Auto.

Dr. Roswitha Stolz

Dr. Roswitha Stolz

Wasser – das blaue Gold

Ein vertiefender Einblick in effiziente Wasserkreisläufe, Wassermanagement und virtuelles Wasser

Dr. Roswitha Stolz ist als Akademische Oberrätin an der Fakultät für Geowissenschaften an der Ludwigs-Maximilians-Universität München tätig.

Ulrich Grober

Ulrich Grober

Kultur der Nachhaltigkeit

Sprachliche und kulturelle Aspekte der Nachhaltigkeit in Deutschland und in den USA, Vortrag mit anschließender Diskussion

Ulrich Grober ist ein deutscher Journalist und Autor. Er studierte Germanistik und Anglistik an den Universitäten Frankfurt und Bochum. 2010 veröffentlichte er “Die Entdeckung der Nachhaltigkeit” und wurde dafür mit dem Brandenburgischen Literaturpreis Umwelt ausgezeichnet.

Am zweiten Fortbildungsseminar haben Lehrer*innentandems aus acht verschiedenen US-Bundesstaaten teilgenommen: Kentucky, Texas, New Mexico, Illinois, Wisconsin, West Virginia, Ohio, and Arizona.

©2019 Goethe-Institut All Rights Reserved | Privacy Policy